Mechanical Tipps

Contents 

  1. Pumping Air into the Fork
  2. Problem mounting the stanchion tube during assembling because of seal flip
  3. Pull the stanchion tube out of the slider tube
  4. Disasemble Air Cap
  5. Handle corrosion on stanchions
  6. XC500 : Screw off grub screw part no. 314
  7. Loose Inbus Screws
  8. XC400 and older: Unscrew the upper tube fitting
  9. … (tobedo)

Pumping Air into the Fork

Affected Models: DH3, XCR, XC500, XC600, XC700, XC50, XC51, TT10, PF1, etc. – all forks without an air/oil separator 
NOT affected Models :  StarFork, XC400, XC300, XC300, XC150, XC100, MX100, etc.

Problem: Most of the older forks do not have an air/oil separator piston. As this are Oil-/Air Forks, the inside has an air/oil mix. So if you fill in air e.G. after riding or horizontal transport, oil will come out of the valve and makes the valve and the outside of the valve oily. 

Solution: Always do pumping only after a pause, where the air/oil mix can be resting and separate. 

 

Problem mounting the stanchion tube during assembling because of seal flip

Affected Models: XC500, XC600, XC700

Problem: You are assembling your fork after you have cleaned all parts, put all the seals ready, have mounted the o-ring (312) and the inner lip seals (313) on the assembly (301 – adjuster knob ton the the foot valve set). You are fixing the slider tube, put some oil in, put the 301 assembly in and now we are comming to the problem: we want to push the stanchion tube in and it will not slide in easy, no, it is somehow blocked. You can move it, but something is blocking movements.

Solution: Adjust the conic lip seal on 301! It has to be fliped 180° (the open part shows to the bottom), you have mounted it in the wrong direction. 

 

Tauchrohr aus Standrohr ausziehen

Betroffene Modelle: XC500, XC600, XC700

Problem: Bei allen 24mm und 26mm Marzocchi Gabeln muss man das Tauchrohr mitsamt der Dichtung aus dem Standrohr ziehen, weil das Tauchrohr unten eine Kunststoffführung hat, die breiter ist als die Bohrung des Öl Simmerringes.

Lösung: Je nach Zustand geht das nur mit viel Kraft oder auch mal ganz leicht (verbrauchte Dichtung). Bei XCR und DH3 geht es ohne, da sind die Tauchrohre gleichmässig dick und werden unten im Standrohr verschraubt. 

Für das Rausziehen lässt man zuerst Luft und Öl ab, sonst gibt es eine Riesensauerei. Dazu über das Ventil entlüften und den Aludeckel entfernen (–> Air Cap Puller).

Das Tauchrohr kann man am besten anfassen mit einer Gabelkrone. Schraubstock, Rohrzange und anderes Werkzeuge sind dafür nicht geeignet! Dann muss man das Standrohr nach unten befestigen, also z.B. einen Stab durch die Bohrungen schieben, draufstellen und dann oben ziehen. Die Öffnung vorher mit einem Tuch umwickeln, es wird Öl spritzen.

Eleganter und mit weniger Kraft geht es, wenn man sich entsprechende Vorrichtung baut. Ich habe an meiner Werkbank einfach einen 6mm Bolzen im Fuß der Werkbank, da hänge ich das Federbein in eines der Löcher ein. Eine alte Gabelkrone habe ich angeschraubt. Der Bolzen ist gerade so hoch, das ich jetzt oben auf der Werkbank z.B. mit einer Holzleiste unter die Gabelkrone hebeln kann und damit das Tauchrohr mit minimalem Kraftaufwand aus dem Standrohr ziehen kann. Plopp! 🙂

 

Pull the stanchion tube out of the slider tube

Affected Modells: XC500, XC600, XC700

Problem: With all 24mm and 26mm Marzocchi forks you have to pull the stanchion tube together with the seal out of the slider tube because the dip tube has a plastic guide at the bottom that is wider than the bore of the oil seal.

Solution: Depending on the condition, this can only be done with a lot of force or very easily (used seal). With XCR and DH3 it works without, because the immersion tubes are evenly thick and are screwed into the bottom tube.

To pull out, you first let off air and oil, otherwise you will get a huge mess. To do this, vent through the valve and remove the aluminum cover (–> Air Cap Puller).

The best way to handle the stanchion tubes is with an older fork crown. Vices, pipe wrenches and other tools are not suitable for this!
Then you have to fix the standpipe down, e.g. push a rod through the holes, put it on top and then pull it up. Wrap the opening beforehand with a cloth, it will splash oil.

It is more elegant and with less power if you build yourself a suitable support. I simply have a 6mm bolt in the base of my workbench, so I hang the fork leg in one of the holes. I screwed on an old fork crown. The bolt is just so high that I now on top of the workbench can put a wooden strip under the fork crown and thus pull the stanchion tube out of the slider tube with minimal effort. Plopp! 🙂 

Alu Ventildeckel (17) ausbauen

Betroffene Modelle: All

Problem: Corrosion

Lösungen: 

  1. Einfachster Fall: Kein Rost, Deckel lässt dich leicht rein und rausdrücken. Immer mit dem Air Cap Puller rausziehen, niemals Zange verwenden! Das Ding ist sonst sofort kaputt, es ist ja nur aus Aluminium! 
  2. Allerschlimmsten Fall (fest, verrostet, Alu oxidiert) versuchst Du die Kappe nicht nach oben rauszuziehen sondern das Tauchrohr zu entfernen und dann den Deckel nach unten vorsichtig durchzudrücken. Der meiste Rost ist oben auf dem Rand und an der Oberkante des Alu Deckels! 
    Dazu ziehst Du zuerst das Tauchrohr aus dem Standrohr (z.B. mit montierter Gabelkrone). Evtl. sogar vorher über Kopf mit WD40 ein paar Tage einweichen. Dann nimmst Du eine möglichst große Inbus Nuss (13mm?) oder was ähnliches, was sich auf dem Aludeckel (4) und nicht auf dessen Schrader Ventil Gewinde abstützt und klopfst das mit entsprechender Knarrenkasten Verlängerung(en) vorsichtig nach unten durch. 

Disasemble Aluminium Valve Air Cap (17)

Affected Models: All

Problem: Corrosion

Solutions: 

Korrosion im Tauchrohr & Ventildeckel bearbeiten

Betroffene Modelle: All

Problem: Durch Feuchtigkeit oben am Tauchrohr korrodiert das Stahlrohr und der Aluventildeckel. Dadurch sitzt u.U. der Ventildeckel fest (Lösen ist ein anderes Thema), der Deckel dichtet nicht mehr richtig etc. Dringt weiter Öl ein rosten der Sprengring 38 und der Seegerring 38H und müssen ggf. ersetzt werden. 

Lösungen: 

  1. Nach Demontage mit Messing Rundbürste den Rost im Standrohr sorgsam entfernen. KEINE Stahlrundbürste verwenden, die beschädigt das Rohr!
  2. Mit feinem Schleifvlies (ca. 1000) den Aludeckel von der Aluminiumkorrosion befreien. 
  3. Lässt sich der Rost im Stanchion nicht sinnvoll entfernen Ersatz suchen. 
  4. Deckel leicht ölig halten.

 

Handle corrosion on stanchions and valve air caps

XC500 : Screw off grub screw part no. 314

Affected Models : XC500

Problem : This grub screw has been clued during montage by Marzocchi and can’t be screwed off with the 2mm allen hex key. If you try to unscrew it, you will probably kill the allen key in the grub screw! You need to screw off this one if you want to dissassemble the assembly part. no. 301 (damoing adjustment).

Solution : Make it hot using a hot air blower. 

  1. take the sticker away
  2. take the grub screw carefully out. If the screw resists against screwing out, make it hotter. 

As the XC500 is not painted but has an eloxal finish there is problem with heat. 

 

XC500 : Madenschraube () ausdrehen

Betroffene Modelle: XC500

Problem: Ohne Lösen der Madenschraube kann die Dämpfereinheit nicht ohne Beschädigungen ausgebaut werden! Madenschraube ist fest, weil sie mit Gewindekleber eingeschraubt wurde (das ist Marzocchi Standard); hohes Risiko den Sechskant der Madenschraube rund zu drehen. 

Lösungen: 

  1. Warm machen ohne offene Flamme. 

 

Loose Inbus Screws / Inbus Schrauben lösen

erstellt von Marcus Krämer — zuletzt verändert: 10.01.2013 10:41

How to loose Inbus screws from a Marzocchi fork ? Wie können die Inbusschrauben aus einer Marzocchi Federgabel gelöst werden?

Die Schrauben in den Federgabeln sind über die Jahre oft festoxidiert/korrodiert, manchmal sogar eingeklebt.
Die Köpfe der Inbusschrauben werden bei einem Versuch sie auszudrehen, praktisch immer kaputt- und der Inbusschlüssel wird rundgedreht. Schlimmenfalls dreht man den Schraubenkopf ganz ab.

Ich habe schon so ziemlich alles ausprobiert, aber für mich hat sich diese Vorgehensweise als die wirkungsvollste herausgestellt: 

  • Bevor ich einer Inbusschraube zu Leibe rücke, reinige ich den Schraubenkopf und blase ihn mit Pressluft aus. Wenn richtig Dreck darin ist, dann hilft mir ein kleiner Schraubendreher beim Lösen des Grobschmutzes.

1. Lösen der Schraube mit Schlagschrauber

  • vernünftiges Bit verwenden, gerade ansetzen!
  • Der Schlagschrauber schont das Bit und die Handgelenke.

2. Lösen der Schraube mit Festo Akkuschrauber mit hohem Drehmoment

  • Die Reihenfolge beim Lösen der Schrauben beachten (wenn das Steuerrohr noch in der Brücke montiert ist, dieses drinnlassen!).
    Bei der Bearbeitung der beiden Klemmschrauben in der Brücke kann man das Steuerrohr fest in den Schraubstock spannen!).
    1.
    die Schrauben der Tauchrohre lösen, dann …
    2. … die Schrauben des Gabel-Brakeboosters (Gabel eben hinlegen auf Tuch oder ähnliches – gut festhalten!) und zuletzt
    3. die Schrauben der Gabeschaft-/Brückenklemmung lösen.
  • Dann nehme ich – aufgepasst: Großes Kino: mein Lieblingsfilm! 🙂 –  meinen Festoakkuschrauber C12 mit voll aufgeladenem Akku, stelle ihn auf 1. Gang und Bohren (= größtes Drehmoment) und Linkslauf, nehme ein scharfes Inbusbit (die sind i.d.R. härter als CroMo Inbus Schlüssel!), drücke dieses fest in den gereingten Kopf der Inbusschraube der gut fixierten Gabel (darf sich nicht drehen, tut sonst weh!), halte das Gerät gut fest (!) und gebe Volldampf. Es empfiehlt sich auch, den Akkuschrauber gegen den Körper abzustützen, damit er sich nicht im das Handgelenk wickeln kann!!). Das sehr große Drehmoment des Planetengetriebes des C12 CE-MH 45 und das scharfe Bit lösen in 98% aller Fälle die Schraube mit einem kräftigen Ruck und mit einem ‘knarzigen’ Geräusch. Der Ruck macht es aus.

Bei allen anderen Fällen, in denen das nicht klappt, Tipp No 2:

3. Verwendung eines Schutzgas-Schweisgerätes

In mehr als 10 Jahren habe ich nur eine Schraube noch nicht lösen können: Eine wiederliche, sich immer noch krampfhaft wehrende M5 Inbus Schraube in einer Brücke einer XC600, die das Tauchrohr festklemmt. Jemand hat die Klinge eines Schraubendrehers oder eines Bits zum Lösen verwendet und die/das ist dabei abgebrochen – Spitze steckt im Kopf der Inbusschraube. :-/

UPDATE 2013: Wie einfach ist es doch, wenn man ein Schutzgas-Schweißgerät hat. Dauert keine 5 Minuten 😉 I like it – YEAH!!

  • Standrohr vorsichtig einspannen,
  • eine Scheibe über die Schraube legen (schützt die Gabel) – am besten aus Kupfer, das Material verbindet sich nicht mit der Schweißnaht (eine dünne Küpferhülse wäre noch besser!)
  • eine weitere Schraube mit Sechskantkopf anschweissen,
  • ausdrehen und …
  • … freuen!! 🙂

 

Insbesondere bei ‘weichen’ Schrauben geht auch folgendes:

4. Inbus Schraube mit eingetriebenem Torx-Bit lösen

Für alle anderen Fälle und vor allem, wenn schon vor mir jemand erfolglos versucht hat, mit einem Steckschlüssel die Schraube zu lösen und der Inbuskopf beschädigt ist, suche ich mir ein passendes Torx-Bit.

Passend bedeutet in diesem Fall, es muss etwas größer sein als die Inbus Bohrung, damit ich es leicht in den Schraubenkopf eintreiben kann.

Ich verwende einen kleinen Hammer mit viel Gefühl. Beim vorsichtigen Eintreiben des Bits in den Schraubenkopf muss die Gabel gut fixiert sein (passende, gepolsterte Unterlage beachten) und darf dabei keine Beschädigungen erhalten. Es verbieten sich also schwere Schraubstöcke und dergleichen Klemmungen.

Die originalen Schrauben (8.8) der Marzocchi Gabeln sind gerade weich genug, damit man ein Bit in den Kopf der Schraube treiben kann.

  • Ist das Bit ersteinmal (möglichst weit) in den Schraubenkopf eingetrieben, kann ich wieder meinen Festo Akkuschrauber zum Ausdrehen verwenden (s.o.), indem ich ihn vorsichtig und senkrecht, auf das Bit setze und mit viel Druck (das Bit könnte sonst aus dem Schraubenkopf eiern) ausdrehen.

5. Weitere Möglichkeiten

Es gibt eine ganze Reihe weiterer Möglichkeiten, eine Schraube zu lösen. Alle haben natürlich ihre vor und Nachteile. Darauf gehe ich zu einem späteren Zeitpunkt ein.

  • Erwärmen
  • Kriechmittel/Rostlöser
  • Aufbohren + Schraubenausdreher (geht nur bei weichen Schrauben)
  • Ausbohren  …

 

XC400 and older : Unscrew the upper tube fitting

Affected Models : <= XC400, … all fork before the XC500 with a top screw

Problem : Verschraubung fest, geklebt, Hakenschlüssel erforderlich, abrutschen, Befestigung …

Solutions : 

  1. Heat
  2. Suitable Hakennasenschlüssel